Über uns

Gegründet wurde die Abteilung am 22.12.1990 von Uwe Schießer und dem damals 1. Vorsitzenden des TSV Hütschenhausen, Herrn Karl Nicolay. Bei der Gründungsversammlung waren es gerade einmal sieben (!) Mitglieder, von denen heute nur noch Uwe Schießer (2.Dan) als Trainer und Abteilungsleiter aktiv ist. Zum jetzigen Zeitpunkt besteht die Abteilung aus 68 Mitgliedern im Alter von acht bis fünfzig Jahren. Besonders in den schwierigen Anfangsjahren wurden wir tatkräftig unterstützt vom ersten Karate Bundestrainer des DKB, Bernhard Götz und von Petra und Bernd Hinschberger vom Karate Zentrum Shotokan Homburg.

Im Jahre 1993 richteten wir unseren ersten Sommerlehrgang in Hütschenhausen aus. Lehrgangsleiter war der erste Karate-Bundestrainer in Deutschland, Bernhard Götz. Ein Jahr später konnte mit Armin Kutsch aus Saarbrücken ein Ex-Nationalkämpfer der DKU als Trainer gewonnen werden. Zum ersten kleinen Jubiläum 1995 kam Prof. Dr. Iljas Jorga (Weltcheftrainer Fudokan Karate) nach Hütschenhausen, um den Sommerlehrgang zu leiten. Zum 5-jährigen Jubiläum 1995 konnten wir uns in Eigenleistung ein kleines Dojo im TSV Sportheim einrichten. Es ist 11m lang und 6m breit (66m2), hat eine 10m lange Spiegelwand und an den Kopfenden sind zwei Makiwara angebracht. Hier finden z.Zt. alle unsere Trainingseinheiten statt.

In den Jahren 1996 und 1997 war jeweils DJKB Instructor Toribio Osterkamp als Lehrgangsleiter in Hütschenhausen. Den bisherigen Höhepunkt stellte der Sommerlehrgang 1998 dar. Kein geringerer als unser Chiefinstructor Hideo Ochi Sensei kam nach Hütschenhausen und mit ihm mehr als 200 Teilnehmer aus dem Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland. Außerdem richteten wir 1998 den Westpfalz Cup aus und im Jahre 1999 im Auftrag des DJKB die 1. Südwestdeutschen Jugend und Junioren Meisterschaften. 1999 kam zum vorerst letzten Sommerlehrgang Marijan Glad als Lehrgangsleiter. Im Jahr 2000 muß der Lehrgang wegen Terminmangels in unserer großen Sporthalle leider entfallen.

Wer mehr über die Karate Abteilung des TSV Hütschenhausen erfahren möchte, kann sich jederzeit informieren. Am besten, Sie kommen während der Trainingszeiten vorbei, oder fragen direkt bei Uwe Schießer nach.